KREATIVRÄUME: Umnutzungen – Zwischennutzungen – Kreativquartiere

Donnerstag, 7. Juli 2011, 18:00 Uhr, in Netter Heide 971 Q (Block 49 auf dem ehemaligen Winkelhausenkasernengelände) Zufahrt auf die Kaserne über die Römereschstraße Ecke Elbestraße (Zufahrt NOSTA), dann 1. Gebäude links.

Außenansicht der Heeresbäckerei, Winkelhausen-Kaserne, Osnabrück

Außenansicht der Heeresbäckerei, Winkelhausen-Kaserne, Osnabrück

Lange hat die werk.statt zusammen mit dem Referat für Stadtentwicklung mit Vermietern darum gerungen, eine Veranstaltung zu kreativen Zwischennutzungen mit dem Oberbürgermeister an einem interessanten Ort durchzuführen. Nach anderthalb Jahren ist es nun soweit und wir gehen mit der Veranstaltung in die leerstehende ehemalige Heeresbäckerei in der Winkelhausen Kaserne im Hafen. Der Zeitpunkt passt gut. In diesem Jahr wurden einige Kreativnutzungen in Osnabrück gestartet. Als Referenten für den Impulsvortrag haben wir Daniel Schnier und Oliver Hasemann von der ZwischenZeitZentrale in Bremen eingeladen. Sie vermitteln im Auftrag des Bremer Bausenats Zwischennutzungen und werden aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz berichten.
Nach ihrem Bericht starten wir eine Podiumsdiskussion mit Nutzern und Eigentümern. Mit dabei u.a. Jakob Bartnik (Kunstausstellung im Bunker Redlinger Strasse), Dr. Stephan Rolfes (Stadtwerke Osnabrück AG), Nicolas Meyer (ONYX composites, einer der ersten Zwischennutzer auf brit. Kasernengelände), Wolf Goertz (suchte lange nach Zwischnennutzungsmöglichkeiten für das .space coworking) ... Dabei wird auch das Hafengelände angesprochen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und wünschen uns eine leidenschaftliche Diskussion. Hier können Künstler und Kreativunternehmer mit Vermietern und Verantwortlichen sprechen.

Im Anschluß an die Veranstaltung finden Führungen über das Gelände statt. Eine Voranmeldung zur Veranstaltung ist wg. begrenztem Platzkontingent erbeten unter stadtentwicklung@osnabrueck.de Mehr Infos unter http://barcampkultur.mixxt.de/networks/events/show_event.42084

Viele Kreative suchen Räume, sei es für Proben, Ateliers oder Denkfabriken. Wie kommen die Kreativen mit den Eigentümern zusammen? Welche Wünsche und Erwartungen, aber auch Bedenken gibt es auf beiden Seiten? Wie können Lösungen geschaffen werden? Sind Kreativräume planbar? Welche Chancen werden in dem Areal gesehen, wo die Veranstaltung stattfindet? Eine kreative Nische am Hafen?

Begrüßung: Bedeutung der Kreativwirtschaft für die Stadt Osnabrück Herr Oberbürgermeister Boris Pistorius Impulsvortrag: ZwischenZeitZentrale Bremen, Daniel Schnier, Oliver Hasemann

Podiumsgespräch mit kreativen Nutzern und Eigentümern

  • Jakob Bartnik, Künstler und Kurator
  • Wolf Goertz, co-working space
  • Tim Helbrecht, hft-Grundstücksgemeinschaft Hinnerk/Frieder/Tim Helbrecht
  • Prof. Dr. Thomas Hofmann, Hochschule Osnabrück
  • Nicolas Meyer, ONYX
  • Dr. Andreas Ost, Kaffee-Partner Ost-Automaten GmbH
  • Oberbürgermeister Boris Pistorius
  • Dr. Stephan Rolfes, Stadtwerke Osnabrück AG

Moderation: Holger Schwetter, werk.statt Medienlabor und Patricia Mersinger, Referatsleiterin Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung

Weitere Informationen zum Stadtentwicklungskonzept Wissen & Kreativität finden Sie unter www.osnabrueck.de/kreativwirtschaft.

Das Referat für Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung startet zum Stadtentwicklungskonzept Wissen & Kreativität eine Veranstaltungsreihe. In Kooperation mit der werk.statt Medienlabor wurde die Auftaktveranstaltung zum Thema Kreativräume entwickelt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Aktuell, Veranstaltungen. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>